Buchbesprechung, Antijagdtraining......

Die Besprechung ist beendet ;0)

Moderatoren: Sabine, Moderatoren

Beitragvon Sabine » Fr 8. Jul 2005, 12:03

Hallo an alle Interessierten an der Besprechung.
Am Montag geht´s mit der Buchbesprechung los.
Mal vorab eine grundsätzliche Frage.
Ist es euch lieber, wenn wir das Buch in logischer Reihenfolge von vorn nach hinten besprechen oder wenn die Möglichkeit besteht über das Öffnen eigener Unterthemen gleich eigene Fragen zu stellen?
Bild

"Die Vernunft spricht leise, deshalb wird sie so oft nicht gehört". Nehru

LG. Sabine mit Nican (FT Labrador) und in Erinnerung Dusty (Gold. Retriever), Colin (Weimaraner)
Benutzeravatar
Sabine
auf 3-Bein ansitzende Foto-Gräfin
auf 3-Bein ansitzende Foto-Gräfin
 
Beiträge: 10244
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 11:38
Hat sich bedankt: 3 mal
Been thanked: 47 mal

Beitragvon Gast » Fr 8. Jul 2005, 12:14

Ich glaube, das mit den Unterthemen ist übersichtlicher...

:xlt_genau

L.G.
Nicole
Gast
 

Beitragvon Kikimozart » Fr 8. Jul 2005, 14:17

ginni hat geschrieben:Ich glaube, das mit den Unterthemen ist übersichtlicher...



Finde ich auch besser!
Kikimozart
 

Beitragvon ray » Fr 8. Jul 2005, 15:27

Ich denke auch, Unterthemen sind sinnvoller. Wobei ich mal gespannt bin, ob *mein* Unterthema ausser mich noch irgendeinen betrifft oder interessiert.
Aber das sehe ich ja dann. (Ich mach's mal ein bisschen spannend...)
Catja mit Man Ray und Bowie
Bild

Der seelenloseste Garten muss nur verwildern, um sich zu beseelen.
Hugo von Hofmannsthal
Benutzeravatar
ray
SuperPoster
SuperPoster
 
Beiträge: 2062
Registriert: So 20. Feb 2005, 20:11
Wohnort: Greven
Hat sich bedankt: 0 Danke
Been thanked: 8 mal

Beitragvon Sabine » Fr 8. Jul 2005, 19:21

Das ist ja bisher ein eindeutiges Votum für Unterthemen.
Dann machen wir das doch auch einfach so.
Bild

"Die Vernunft spricht leise, deshalb wird sie so oft nicht gehört". Nehru

LG. Sabine mit Nican (FT Labrador) und in Erinnerung Dusty (Gold. Retriever), Colin (Weimaraner)
Benutzeravatar
Sabine
auf 3-Bein ansitzende Foto-Gräfin
auf 3-Bein ansitzende Foto-Gräfin
 
Beiträge: 10244
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 11:38
Hat sich bedankt: 3 mal
Been thanked: 47 mal

Beitragvon Viva » Fr 8. Jul 2005, 19:28

Hallo zusammen,

ich habe das Buch inzwischen auch gelesen :daumen

Es ist wirklich gut und absolut empfehlenswert! Besonders toll finde ich die systematische und sehr problemorientierte Vorgehensweise. Für mich war's inhaltlich jetzt auch nicht sehr viel Neues, da ich mich auch nicht erst mit Jagdverhalten beschäftige, seit Viva in mein Leben gepurzelt ist. Aber das schrittweise Vorgehen ist für viele Leute eine echte Hilfe, denke ich. Auch solche Sachen wie die Generalisierungsskala oder die "Belohnungs-Hitparade" regen wirklich zum Nachdenken an "was kann ich von meinem Hund unter diesen Umständen eigentlich überhaupt erwarten bzw. was muss ich ihm bieten, damit es funktioniert". Hat mich auch motiviert, wieder konsequenter und häufiger mit Madame zu üben :wink
Grüße

Katrin mit Finley und Frida
... und unvergessen: Vlin, Viva, Lulu und Colt
toi et moi pour eux
Benutzeravatar
Viva
*Rettungshundearbeit-Erklärbär*
*Rettungshundearbeit-Erklärbär*
 
Beiträge: 3988
Registriert: Di 1. Mär 2005, 18:29
Hat sich bedankt: 285 mal
Been thanked: 200 mal

Beitragvon Sabine » Fr 15. Jul 2005, 22:46

Hi @ all.
Wie sieht es eigendlich aus mit euren Fragen?
Habt ihr keine oder traut ihr Euch nicht?
Ich denke, daß insbesondere neue Foris die Gelegenheit beim Schopfe packen sollten und ggf. nochmal bereits besprochene Themen hier aufgreifen sollten.
Bild

"Die Vernunft spricht leise, deshalb wird sie so oft nicht gehört". Nehru

LG. Sabine mit Nican (FT Labrador) und in Erinnerung Dusty (Gold. Retriever), Colin (Weimaraner)
Benutzeravatar
Sabine
auf 3-Bein ansitzende Foto-Gräfin
auf 3-Bein ansitzende Foto-Gräfin
 
Beiträge: 10244
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 11:38
Hat sich bedankt: 3 mal
Been thanked: 47 mal

Beitragvon Netter Setter » Do 21. Jul 2005, 08:18

Hallo Pia und Ariane,

mich würde interessiere, in welchen anderen Foren noch mit Euch über Euer Buch diskutiert wird ( eventuell mit Link, danke :bussi ).
z.B. hier http://hundespaziergang.net/thread.php? ... #post55904
Netter Setter
 

Beitragvon Ariane Ullrich » Do 21. Jul 2005, 08:34

Hallo Frank,

ja, im Hundespaziergangsforum wird es besprichen, nachdem es hier beendet wird.

Weitere Foren gibt es bislang (noch) nicht offiziell. Wenn es was neues gibt, kann ich das ja hier reinsetzen,w enn erwünscht.

viele grüße
ariane
Ariane Ullrich
 

Beitragvon Justy » So 31. Jul 2005, 22:46

Hier mal meine bisherigen Erfahrungen mit dem Buch.

Zum Buch selbst:
Finde ich sehr gelungen.
Für mich als Hundeneuling genau das Richtige, hier werden „meine“ Probleme angesprochen und Lösungen mit idiotensicherer Beschreibung zur Problemlösung angeboten.
Ich habe zwar mittlerweile aus anderen Büchern und natürlich hier im Forum schon viel gelernt, aber in AJT ist alles schön gebündelt und zusammengefasst.

Zum Training:
Bis jetzt habe ich Schleppleinentraining und Training parallel zur SL geübt.
In einer Woche hatte ich schon Erfolge zu verbuchen..
Aber der wirkliche Durchbruch kam erst als ich ein Spielzeug auf die Spaziergänge mitgenommen habe. Leckerlies interessieren meinen Hund nicht wirklich.
Das Spielzeug bindet Ihn an mich und er ist immer in meiner Nähe, selbst wenn er das Spielzeug hat. Zwischendurch gibt es immer wieder wilde Zerrspiele.
Habe schon ein paar mal die SL nicht mehr in der Hand gehalten und Justy hat sich kaum entfernt. Ich bin jetzt soweit, dass Justy auf ein „Langsamer“ reagiert, jeden Richtungswechsel sofort ohne Aufforderung mitmacht, und falls nicht auf ein Verstecken meinerseits sofort nach mir sucht.
Allerdings ein „Komm“ ignoriert er immer noch, dafür kommt er auf ein zum Boden knieen und OOOOOCH sofort angerannt, und dann gibt es suchen oder buddeln.
Nächste Woche werde ich ein neues „Kommsignal“ einführen und langsam aufbauen. Ich hoffe sehr, das das dann besser wird.
Ich muß aber noch hinzufügen das mir in den Bergen in Spanien noch nicht ein einziges Mal Wild unter die Augen geraten ist und eine Spur für Justy noch nicht wirklich interessant genug war sie zu verfolgen.
Demnächst werde ich bein Training trotzdem mit den Übungen „Kontrolle am Wild“ weitermachen.
Das Ganze ist halt nicht so einfach wenn ich immer wieder ne Woche in Deutschland bin, aber so langsam wird`s was.

LG Uli
Justy
 

Vorherige

Zurück zu Buchbesprechung: Antijagdtraining Wie man Hunde vom Jagen abhält

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast