Nur Trockenfutter?

Antworten auf alle Fragen – hier darf man auch als nicht registrierter Gast zu Wort kommen!

Moderator: Moderatoren

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon mupp » Di 30. Jan 2018, 01:36

puh, dann bin ich ja beruhigt. Das hatte mein Weltbild doch schwer erschüttert :err:
Grüßle, Monika

- nun weiß ich auch was Spinone heißt,
das ist italienisch und bedeutet Islandpony -

(Stinie)


Bild

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor mupp für den Beitrag:
Külwalda (Do 18. Jan 2018, 22:06)
Benutzeravatar
mupp
Der Hüter der Frikadellen
Der Hüter der Frikadellen
 
Beiträge: 15193
Registriert: So 6. Apr 2008, 23:39
Hat sich bedankt: 161 mal
Been thanked: 580 mal

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Brimborium » Di 22. Mai 2018, 11:29

mupp hat geschrieben:
nein, ich sag ja nicht, dass das der einzige Grund für Allergieentwicklung ist und auch nicht, dass man es damit 100%ig verhindern kann, wie gesagt, auch Bauernhofkinder können Allergien entwickeln, aber es passiert eben signifikant seltener.



Ob das der Grund ist?
http://www.fr.de/wissen/immunologie-wie ... -a-1054714
Wurde gestern nochmal im TV gebracht. Leider habe ich die aktuelle Version nicht zur Hand.

Diese Erkenntnisse zum Thema Mückenstiche fand ich auch interessant:
https://www.focus.de/gesundheit/news/al ... 53173.html

Das Immunsystem nachweislich noch eine Woche nach dem Stich hochgefahren.
Raufen und Kläffen ist kein Zeichen von Schneid.
Rudolf Friess
Benutzeravatar
Brimborium
Die mit dem Löwen am/in Strick
Die mit dem Löwen am/in Strick
 
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 21:07
Hat sich bedankt: 241 mal
Been thanked: 109 mal

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon mupp » Di 22. Mai 2018, 11:45

interessante Artikel. Wobei mich die Stelle mit der unbehandelten Kuhmilch für Kleinkinder ja schon gruseln lässt.
Der Patensohn meiner besten Freundin hängt seit seinem zweiten Lebensjahr an der Dialyse und hat schon zwei gescheiterte Nierentransplantationen hinter sich, weil er sich damals über Rohmilch eine Ehec-Infektion zugezogen hat, und hat seine Lebenserwartung bereits überschritten ...
Grüßle, Monika

- nun weiß ich auch was Spinone heißt,
das ist italienisch und bedeutet Islandpony -

(Stinie)


Bild
Benutzeravatar
mupp
Der Hüter der Frikadellen
Der Hüter der Frikadellen
 
Beiträge: 15193
Registriert: So 6. Apr 2008, 23:39
Hat sich bedankt: 161 mal
Been thanked: 580 mal

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Brimborium » Sa 9. Jun 2018, 01:40

mupp hat geschrieben:interessante Artikel. Wobei mich die Stelle mit der unbehandelten Kuhmilch für Kleinkinder ja schon gruseln lässt.
Der Patensohn meiner besten Freundin hängt seit seinem zweiten Lebensjahr an der Dialyse und hat schon zwei gescheiterte Nierentransplantationen hinter sich, weil er sich damals über Rohmilch eine Ehec-Infektion zugezogen hat, und hat seine Lebenserwartung bereits überschritten ...


Schlimm.
Wirklich richtig bitter. Das tut mir auch unbekannterweise richtig weh.
Raufen und Kläffen ist kein Zeichen von Schneid.
Rudolf Friess
Benutzeravatar
Brimborium
Die mit dem Löwen am/in Strick
Die mit dem Löwen am/in Strick
 
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 21:07
Hat sich bedankt: 241 mal
Been thanked: 109 mal

Vorherige

Zurück zu Man wird ja nur mal fragen dürfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste