Welche Hunderassen eignen sich für...

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
smile :sabber :111: :daumen :daumenrunter :pftroest: :knuddel: :traurig1: :wink: :Yikes :verrueckt :Heiligenschein1 :pfeifen: :stumm: :Herz1 :idea1 :c085 :bussi :blumen :beleidigt :Traurig2 :a030 :aetschi2 :grommit: :fliege: :err: :Hallo :fusselgrins :motz: :rofl :verbluefft :dance :mrgreen :10: :Respekt1:
Mehr Smilies anzeigen
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist ausgeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Welche Hunderassen eignen sich für...

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Viva » Fr 17. Mai 2019, 01:11

Oh Sigmund, Sigmund …
:rofl

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von dissens » Sa 4. Mai 2019, 07:52

*Grinsel*
Hübsches Kopfkino!
Elisabeth, im feinen Zwirn...

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Elisabeth » Sa 4. Mai 2019, 07:07

:rofl :mrgreen

Komm Du mir zu Hause... :aetschi2
Elisabeth

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Martina S. » Sa 4. Mai 2019, 06:44

Elisabeth hat geschrieben:- Hasen werden nur dort bejagt, wo ein ausreichender Bestand vorhanden ist (jährliche Schweinwerferzählungen) - die haben an den landwirtschaftlichen Veränderungen schwer zu knabbern. Jagdzeit Herbst/Winter - passender Hund: Apportierer jeder Art; gerne schnell und führig.

Elisabeth


Ich wusste ja schon immer das du ganz außergwöhnlich bist. Aber das du Hasen mittels Schweinewerfen zählst, das war mir neu :aetschi2 :111: :111: :111: :111: :111: :111: :111: :111: :111: :knuddel:

LG Martina

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Cheska » Sa 27. Apr 2019, 17:25

Danke Elisabeth für deinen Input!

Bei solchen Sachen die man ja eigentlich keine und weiß sage ich mir aber dennoch immer wieder dass es sich lohnt, wenn andere genau die eigentlich bekannten Dinge erklären - es gibt immer wieder andere Ansichten und Aha-Effekte :daumen

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Carlos » Sa 27. Apr 2019, 14:27

Eminenz&Zigge hat geschrieben:Da braucht es noch 2 Beiträge, bis jagdliches udgl. freigegeben wird.


Komm schon, Schäferhundbesitzer!
Noch zwei Beiträge und das hiesige "Jagdhundehalter-Wikipedia" steht Dir zur Verfügung!
Erzähl noch was über Deinen schönen Hund, oder danke für die Willkommensgrüße.
Wenn's Dir wichtig ist. :Hallo

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Julia1980 » Do 25. Apr 2019, 22:26

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Julia1980 » Do 25. Apr 2019, 22:24

Ja

Es gibt hier ganz hervorrangende Berichte zum brackieren.

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von udieckman » Do 25. Apr 2019, 22:14

Wird zwischen Jagd mit Bracken und brackieren unterschieden? Ich bin von einem Jäger auf Kaspar angesprochen worden. Der hatte gesagt, dass die Reviere hier zu klein sind.

Viele Grüße
Ute

Re: Welche Hunderassen eignen sich für...

Beitrag von Elisabeth » Di 23. Apr 2019, 11:22

Sorry; übersehen... :c085

Streber nach Wissen hat geschrieben:Du kannst mir ja sagen, in welchen Biotopen die meisten der genannten Wildarten leben. Am interessantesten finde ich Reh, Hase und Ente. Gibt es Gebiete wo es diese drei zusammen gibt? Oder auch nur Reh und Hase?


OK.
- Enten brauchen bekanntlich Wasser - ein Graben oder Tümpel reicht denen schon, aber das heisst nicht, dass sie zur Jagdzeit (im Herbst, wenn die Küken gross sind) auch noch dort leben. Sie schlafen an Land und möchten Übersicht = mindestens Wiesen-/Feldrand am Wasser. Reine Waldjagd - keine Enten.
Passender Hund - jeder Apportierer; Spezialist Retriever.

- Rehe leben praktisch überall; sie sind nicht sehr anspruchsvoll, was das Biotop angeht. Im Idealfall haben sie Deckung, Äsung und etwas Wasser im engen Umkreis; dann sind sie sehr standorttreu. Jagdzeit länderunterschiedlich; meist Ansitz ab Mai, im Herbst & Winter Bewegungsjagd.
"Eigentlich" braucht man dazu garkeinen Hund... :wink: Uneigentlich hat man sicherheitshalber einen spurtreuen Hund (falls das Wild beschossen abspringt und im Busch verschwindet :Yikes ; bei mir ist's der Dackel); bei den Bewegungsjagden sind spurlaute, nicht zu schnelle Hunde (Stöberer - Bracken, Wachtel, Terrier, Dackel, manche Spaniel, usw) von Vorteil.

- Hasen werden nur dort bejagt, wo ein ausreichender Bestand vorhanden ist (jährliche Schweinwerferzählungen) - die haben an den landwirtschaftlichen Veränderungen schwer zu knabbern. Jagdzeit Herbst/Winter - passender Hund: Apportierer jeder Art; gerne schnell und führig.

- Rotwild (aus Deiner ersten Frage) ist ein ganz spezieller Fall - das behandeln wir nächstes Mal :aetschi2

- Schwarzwild (auch, wenn Du garnicht gefragt hast) ist das, was am stärksten und dringendsten bejagt wird; zur Zeit das ganze Jahr über und in allen Altersstufen MIT AUSNAHME führender Bachen; Ansitz (auch bei Mond) und im Herbst/Winter Bewegungsjagden - siehe Rehe.

Klarer jetzt? smile
Elisabeth

Nach oben