Nur Trockenfutter?

Antworten auf alle Fragen – hier darf man auch als nicht registrierter Gast zu Wort kommen!

Moderator: Moderatoren

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Dagmar » Do 21. Sep 2017, 19:25

Vielen Dank für die vielen Antworten. Da geben ja doch recht viele von euch nur bzw viel Trockenfutter.
Wir geben hier vet concept. Denke, wir können dabei bleiben bzw reicht, wenn wir es hin und wieder aufpeppen.
LG Dagmar
Dagmar
 

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Alina » Mi 27. Sep 2017, 05:52

ich gebe auch immer schon trockenfutter gegeben. all meinen hunden in 30 jahren hundehaltung. Die meisten wurden jenseits der 13. auch die großen. hab nix eingeweicht oder hinzu gefügt. hatte nie mäkler dabei. es gab/gibt von billig bis hochpreisig. im verein und züchterumkreis verfahren fast alle so.
schönen tag an alle!
Alina
 

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Maria M. » Fr 29. Sep 2017, 08:15

Hallo!
Wollte mal fragen, ob ihr immer dad gleiche Trofu gebt....oder selbe Marke, nur andere Geschmacksrichtung....weicht ihr es ein oder nicht...
Ich gebe meinen Pudeln nämlich immer das gleiche von Happy dog...wechsel nie. Beide sind seit 8 Jahren fit und gesund
Maria
Maria M.
 

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Arlena » Fr 29. Sep 2017, 12:59

Das macht wahrscheinlich jeder anders. Ich bin froh,daß unsere Umstellung vom unerschwinglich gewordenen Orijen auf Real Nature Wilderness problemlos klappt.Aber Lennon ist noch sehr jung und in Entwicklung,da sind keine Experimente angesagt.Später werde ich vermutlich immer wieder mal die Geschmacksrichtung innerhalb der Sorte wechseln und auch Rohes geben - wenn er es gut verträgt.
Kann sein,daß ich zu menschlich denke,aber lebenlang immer dasselbe ohne jede Abwechslung ist extrem langweilig,mir würde nach 1 Woche nicht mal mein geliebter Zwiebelkuchen schmecken :wink: .Außerdem können sich gerade auf Grund dieser Ernährung Unverträglichkeiten entwickeln - können,müssen nicht.
Ja,ich weiche ein,nur für ca.3 Minuten,damit mein Hund eine gewisse Flüssigkeitsmenge gleich mit dem Futter aufnimmt und nicht nach dem staubtrockenen Zeug literweise säuft.
LG Anna
Benutzeravatar
Arlena
Ernährungsexpertin für Haferflocken, Möhrchen und Milch
Ernährungsexpertin für Haferflocken, Möhrchen und Milch
 
Beiträge: 2015
Registriert: Di 24. Mai 2011, 07:03
Wohnort: wieder im Ländle
Hat sich bedankt: 369 mal
Been thanked: 109 mal

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Kleine Sonne » Fr 29. Sep 2017, 19:30

Wir geben auch Happy Dog und meistens dasselbe. Nur in der Jagdsaison kriegen sie das Sportfutter. Wir kippen ab und zu was drüber, aber generell weichen wir nicht ein.

LG, Julia
Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum.
Benutzeravatar
Kleine Sonne
SuperPoster
SuperPoster
 
Beiträge: 3163
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 728 mal
Been thanked: 337 mal

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon dissens » Sa 30. Sep 2017, 06:59

Ich habe einige Jahre recht konsequent Lidl Gourmet Trofu gefüttert. Das war aber nicht immer zu kriegen. Schieße mich jetzt auf Rinti Maximum ein. Nach dem derzeitigen Sack Rind gibt es dann mal zur Abwechslung Huhn. Mal sehen, ob das den Damen Hund auch so gut schmeckt.

Eingeweicht gebe ich Trofu so gut wie nie. Gibt höchstens mal einen Schlapp irgendwas Übriggebliebenes aus Menschentöpfen drüber. Aber dann hat das Trofu keine Zeit weich zu werden, weil es umgehend verschlungen wird.
LG
Tina


Ignorance is not a virtue! (Barack Hussein Obama II)
Benutzeravatar
dissens
"bissel Holz vor der Hütte"
"bissel Holz vor der Hütte"
 
Beiträge: 7025
Registriert: Do 16. Mai 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 472 mal
Been thanked: 636 mal

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon naijra » Do 16. Nov 2017, 18:27

Meine Flathündin hat nur Trockenfutter gefressen, da hatte ich immer zwei verschiedene Sorten offen, von denen sie abwechselnd gekriegt hat. Ich habe auch immer mal wieder die eine oder andere sorte gewechselt, ganz bewusst. Mir war wichtig, dass die Darmflora sich nicht auf eine einzige Zusammensetzung spezialisiert, sondern flexibler drauf ist, so dass man Futter problemlos von jetzt auf gleich wechseln kann.

Eingeweicht habe ich ganz gerne, da die Portionen wegen Gewichtsproblemen klein sein mussten, und sie gequollen das bessere Sättigungsgefühl gegeben haben.
Greetings, Susanna mit Welsh Springern Rhian und Splash


"Welshies are not naughty, they just like to keep an independent view on the things we ask them to do - truly they are most cooperative!"
Benutzeravatar
naijra
WSS-Mantrailerin Hopp Schwiiz
WSS-Mantrailerin Hopp Schwiiz
 
Beiträge: 4950
Registriert: Sa 24. Mär 2007, 19:47
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 68 mal
Been thanked: 260 mal

Re: Nur Trockenfutter?

Beitragvon Rapunzel » Do 16. Nov 2017, 22:06

Ich wechsle keine Geschmackssorten :pfeifen: Die zwei Allergiker müssen eh größtenteils immer dasselbe bekommen und Peppi bekommt das, was die anderen nicht fressen dürfen. :err: Sie ist die einzige, die mal irgendwas anderes bekommt. Aber bei ihrem TF die Sorten zu wechseln fiele mir im Traum nicht ein.
Viele Grüße Rapunzel

Bild

Wer etwas wagt, kann verlieren. Wer nichts wagt, hat schon verloren!
Never change a running system...
Benutzeravatar
Rapunzel
Wild-Aufpäppler- und -Auswilderin
Wild-Aufpäppler- und -Auswilderin
 
Beiträge: 29660
Registriert: Sa 25. Mär 2006, 22:43
Wohnort: Oberpfalz
Hat sich bedankt: 0 Danke
Been thanked: 411 mal

Vorherige

Zurück zu Man wird ja nur mal fragen dürfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast