Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Antworten auf alle Fragen – hier darf man auch als nicht registrierter Gast zu Wort kommen!

Moderator: Moderatoren

Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Külwalda » Mo 11. Sep 2017, 19:20

Wie weit dürfen sich Eure Hunde (Nichtjäger resp. Jäger im Spaziermodus) von Euch entfernen? Vermutlich abhängig von den Gegebenheiten? Wie weit würden sie sich wohl von sich aus entfernen bzw. welche Entfernung selbstkontrolliert einhalten? Und was Euch noch dazu einfällt... Weil ich auf dem heute gedrehten Video so schön anhand der Leitpfosten ausmachen konnte, dass bei uns zumeist schon alleine wegen der Topographie bei 150-200m Schluss ist :pfeifen:
Bild
Benutzeravatar
Külwalda
SuperPoster
SuperPoster
 
Beiträge: 2958
Registriert: Do 25. Jun 2009, 10:02
Wohnort: grüne Hölle
Hat sich bedankt: 307 mal
Been thanked: 177 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon manfred » Mo 11. Sep 2017, 19:23

sehr schönes video!
sieht bei uns ähnlich aus, zwar nicht die topografie und die hatz ist ein wenig fixer.
wenn sie die möglichkeit haben entfernen sich die Donna&Ylvy deutlich am weitesten, das kann auch mal 5-600m sein, wie ich anhand der boßelmarkierung hier gut feststellen kann.
...weniger stress...mehr hund...
Benutzeravatar
manfred
deichflitzender Schwerenöter
deichflitzender Schwerenöter
 
Beiträge: 1780
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 10:00
Wohnort: unterste schublade
Hat sich bedankt: 409 mal
Been thanked: 272 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Viva » Mo 11. Sep 2017, 19:27

Külwalda hat geschrieben:Wie weit dürfen sich Eure Hunde (Nichtjäger resp. Jäger im Spaziermodus) von Euch entfernen?


Eine Leinenlänge :wink:

Külwalda hat geschrieben:Und was Euch noch dazu einfällt...


Mir fällt dazu ein, dass ich völlig bescheuert war / bin / sein muss, mir lauter Laufhunde anzutun. Der nächste wird ein (kontinentaler) Vorsteher *ichschwör*
Von solchen Videos träume ich nicht mal.
Grüße

Katrin mit Viva, Lulu und Colt

toi et moi pour eux
Benutzeravatar
Viva
*Rettungshundearbeit-Erklärbär*
*Rettungshundearbeit-Erklärbär*
 
Beiträge: 3257
Registriert: Di 1. Mär 2005, 18:29
Hat sich bedankt: 187 mal
Been thanked: 109 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Alin » Mo 11. Sep 2017, 19:37

Wenn es das Gelände zulässt, sieht es bei uns auch so aus, wie auf dem Video. Auf den alltäglichen Runden vor der Haustür (alles Auwald) gibts meist kürzere Abstände, weil dann halt schon wieder eine Kurve kommt.
Liebe Grüße Julia und Tessa
Bild
Benutzeravatar
Alin
SuperPoster
SuperPoster
 
Beiträge: 1932
Registriert: Sa 24. Mär 2007, 11:48
Wohnort: Landkreis Freising
Hat sich bedankt: 92 mal
Been thanked: 23 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Kleine Sonne » Mo 11. Sep 2017, 19:47

Külwalda hat geschrieben:Wie weit dürfen sich Eure Hunde (Nichtjäger resp. Jäger im Spaziermodus) von Euch entfernen?

So weit, wie sie noch den Rückpfiff hören können - sofern es eine überschaubare Fläche ohne Wald ist und keine Straße zu nah (auf deinem Video wäre uns die Straße zu nah gewesen, denn wenn sie doch was sehen, sind sie hinterher.

Külwalda hat geschrieben:Wie weit würden sie sich wohl von sich aus entfernen bzw. welche Entfernung selbstkontrolliert einhalten?

Bei jagbarem Wild mehrere Kilometer. Selbstkontrolle in dem Sinn gibt es da nicht.

LG, Julia
Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum.
Benutzeravatar
Kleine Sonne
SuperPoster
SuperPoster
 
Beiträge: 3163
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 728 mal
Been thanked: 337 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Cheska » Mo 11. Sep 2017, 20:30

Sichtbare, Hörbare und sichere Entfernung zu mir und Autobahn, Eisenbahn, Bundesstraße...

Selbstständiges Stöbern auf Äckern und Wiesen ist allerdings Tabu...
Lieben Gruß von Anna & Mini
Benutzeravatar
Cheska
"selbst bei panik immer cool down"
"selbst bei panik immer cool down"
 
Beiträge: 3104
Registriert: Di 12. Nov 2013, 18:29
Hat sich bedankt: 121 mal
Been thanked: 213 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Esther und Merlin » Mo 11. Sep 2017, 21:00

Bei diesen Setterentfernungen wird mir nach wie vor schwindelig :Yikes

Mit meinem Wohlfühlradius ist bei spätestens 30m Schluss - allerspätestens!
Ich hab aber auch nen dickschädeligen Brackel, den ich gerne im direkten Einwirkungsbereich gehalten habe. Hätte ich den so weit gehen lassen, wäre der mir regelmäßig für längere Zeit abhanden gekommen :pfeifen:
Inzwischen hört er ja nicht mehr so gut und hält sich daher von selbst meist max. 10-15 entfernt. Eher so bis 5 Meter. Will halt jetzt doch nicht mehr so gerne verloren gehen wie früher :aetschi2
LG Esther mit

Bild
Benutzeravatar
Esther und Merlin
"Ich wollte Beine, aber der liebe Gott hatte nur noch Pfoten übrig"
"Ich wollte Beine, aber der liebe Gott hatte nur noch Pfoten übrig"
 
Beiträge: 4014
Registriert: Fr 17. Jun 2005, 15:44
Hat sich bedankt: 15 mal
Been thanked: 84 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon dissens » Mo 11. Sep 2017, 21:02

Am liebsten hab ich die Mädels "unter meiner Fuchtel", also so +/- 20 bis 30 m um mich rum, was bei Settern "vor mir" heißt.

Weiter weg gehen sie...
- wenn ich abgelenkt bin
- wenn ich am quatschen bin
- wenn ich bewusst mehr Raum lasse, weniger kontrolliere, etwa weil ich weit sehen kann und eben kein Wild in Sicht ist
- wenn sie miteinander toben
- wenn sie arbeiten (Apport)

Enger bzw bei Fuß führe ich sie ...
- wenn ich ihnen anmerke, dass sie Wild vor haben
- vor uneinsehbaren Ecken und Biegungen (wäre nicht das erste Mal, dass direkt ums Eck ein Reh steht und uns die Zunge rausseckt)
- wenn wir andere Leute/Hunde sehen und (noch) kein Anlass bzw. keine Absprache zu Freigabe besteht.
LG
Tina


Ignorance is not a virtue! (Barack Hussein Obama II)
Benutzeravatar
dissens
"bissel Holz vor der Hütte"
"bissel Holz vor der Hütte"
 
Beiträge: 7025
Registriert: Do 16. Mai 2013, 12:50
Hat sich bedankt: 472 mal
Been thanked: 636 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Alter Hund » Di 12. Sep 2017, 06:18

Deine Hunde sind nach dem Pfiff doch gar nicht zurück gekommen?! Rückruf heißt bei mir, dass sie so nah bei mir sind, dass ich sie anleinen kann.
Ich habe einen höchst jagdlich inspirierten Cocker, der aus Spanien stammt. Wie weit er sich entfernen würde...keine Ahnung, hab ich noch nie ausprobiert! Er bleibt an der Flexi. Alles andere geht gar nicht. Nun ist er auch schon älter (schätzungsweise 12) und da passt das.
Hatte vorher nie Jagdhunde und die entfernten sich max 50 m.
Alter Hund
 

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Arlena » Di 12. Sep 2017, 08:18

dissens hat geschrieben:Am liebsten hab ich die Mädels "unter meiner Fuchtel", also so +/- 20 bis 30 m um mich rum, was bei Settern "vor mir" heißt.

Weiter weg gehen sie...
- wenn ich bewusst mehr Raum lasse, weniger kontrolliere, etwa weil ich weit sehen kann und eben kein Wild in Sicht ist
- wenn sie miteinander toben
- wenn sie arbeiten (Apport)

Enger bzw bei Fuß führe ich sie ...
- wenn ich ihnen anmerke, dass sie Wild vor haben
- vor uneinsehbaren Ecken und Biegungen (wäre nicht das erste Mal, dass direkt ums Eck ein Reh steht und uns die Zunge rausseckt)
- wenn wir andere Leute/Hunde sehen und (noch) kein Anlass bzw. keine Absprache zu Freigabe besteht.

So ähnlich sieht es auch bei mir aus,nur daß Lennon die Entfernung von 30 bis max.50 m von sich aus einhält. Arlen ging deutlich weiter so 200 m in der Fläche und fast 100 m im Wald,hielt aber trotzdem Kontakt und kam auf den ersten Pfiff.Natürlich muß man sich unbedingt nach momentaner Situation richten:sonntags ist hier alles voll, dementsprechend weniger Radius. In Straßennähe -nur Leine.
LG Anna
Benutzeravatar
Arlena
Ernährungsexpertin für Haferflocken, Möhrchen und Milch
Ernährungsexpertin für Haferflocken, Möhrchen und Milch
 
Beiträge: 2015
Registriert: Di 24. Mai 2011, 07:03
Wohnort: wieder im Ländle
Hat sich bedankt: 369 mal
Been thanked: 109 mal

Nächste

Zurück zu Man wird ja nur mal fragen dürfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste