Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Antworten auf alle Fragen – hier darf man auch als nicht registrierter Gast zu Wort kommen!

Moderator: Moderatoren

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon dakenacela » Do 14. Sep 2017, 09:20

Momentan sind hier Entfernungen über zehn Meter absolut undenkbar - Mais wohin das Auge sieht... :fliege: Das Schäfertier bleibt zwar auf dem Weg, da ich aber nie sehen kann, was hinter der nächsten Ecke kommt, muss er im kleinsten Radius bleiben. Macht er glücklicherweise von sich aus schon, es könnte ja sein, dass ich irgendetwas verliere oder - oh Schreck! - selbst verloren gehe...also muss alle paar Meter geguckt werden, ob noch alles im Lot ist. smile

Leila würde allerdings zu gerne den Mais mal auf links drehen, schließlich riecht es daraus so gut... :sabber Also zur Zeit nur mit (langer) Leine, sehr zu ihrem Bedauern...

Wenn wir am Wochenende dann in eine maisfreie Gegend fahren, ist der Radius bei beiden Hunden aber auch selten über hundert Meter, selbst Leila hat ihre Fernaufklärerallüren zu den Akten gelegt. Wir müssen nur höllisch aufpassen, dass nicht beide gleichzeitig beschliessen, man könne ja mal durchstarten...da ist der Dicke dann aber auch derjenige, bei dem der "STOP" - Brüller wirkt - und Prinzessin beschliesst, dass alleine flitzen langweilig ist.... :fusselgrins
LG Sonja mit Teddy und Leila
Benutzeravatar
dakenacela
Die mit dem Kaninchen im Strumpf
Die mit dem Kaninchen im Strumpf
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 27. Nov 2011, 20:29
Wohnort: Himmelpforten
Hat sich bedankt: 154 mal
Been thanked: 56 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Barnaby » Do 14. Sep 2017, 13:25

Ist diese Radius ...
... von vornherein so gewesen?
... antrainiert und "ist jetzt halt so"?
... antrainiert, muss aber immer mal wieder ins Gedächtnis gerufen werden?


Nein. Kam im Dezember, konnte die Welpenbindung ausnutzen und im April war ja schon Leinenzwangzeit.

Kurzum, antrainiert. Ein Pfiff, Nähe suchen, bitte umdrehen und dichter kommen; Doppelfiff sofort hier, vorsitzen.

Ich habe ihn bewußt kurz gemacht und nicht vom Weg gelassen. Er war als Welpe schon sehr selbständig unterwegs, suchte den Kontakt nicht und im Training, als es hieß hinter einen Baum verstecken, Hund sucht einen schon - Pustekuchen. :c085 Er butschterte lieber für sich allein weiter.

Umso besser er gehorchte, umso mehr Freiheiten und größer wurde der Radius. Wie bei Dankencela sind hier im Dorf 2 Biogasbetriebe, also unmengen an Maisfeldern. Die Spaziergehweite ist 30 m. Bei hoher Wilddichte auf den Feldern oder Wechseln wird angeleint. Gehe ich in die andere Dorfhälfte zum Forst, sind auch schon mal 50 m auf den Hauptwaldwegen erlaubt. Das war es dann aber auch.

Beim Training geht er weiter, löst sich auch einwandfrei oder hier auf dem Hof an den Winterweiden. Mitlerweile weiß er auch wieder, daß von dort aus nicht ins Maisfeld gestartet wird. Aber das Problem lösen wir jetzt auch, es kommt ein Zaun zum Feld und nicht nur Pferdeweidenlitze.
Liebe Grüße Conny
Benutzeravatar
Barnaby
"ein fester Halt in allen Lebenslagen"
"ein fester Halt in allen Lebenslagen"
 
Beiträge: 1616
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 21:25
Wohnort: Flachland
Hat sich bedankt: 45 mal
Been thanked: 87 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Carlos » Mi 20. Sep 2017, 16:52

Ich wohne hier wirklich in einer begnadeten Gegend. :Herz1
Ich kann ihn einfach laufen lassen.
Daher fällt auch am WE gefühlt halb Rhein-Main hier ein. :motz:
Ist nichts Jagdbares, oder noch viel schlimmer Essbares, vorhanden, schaut er sich brav immer mal wieder nach mir um und ist ansprechbar.
Das war nicht von Anfang an so, aber die größte Zeit unseres gemeinsamen Daseins.
LG Stefanie
Benutzeravatar
Carlos
Rebell und Regelbrecherin des Jagdhundehalterforums
Rebell und Regelbrecherin des Jagdhundehalterforums
 
Beiträge: 22094
Registriert: So 25. Jul 2010, 15:53
Wohnort: Rhein-Main
Hat sich bedankt: 1323 mal
Been thanked: 459 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Lulu » So 15. Okt 2017, 15:42

Mein Beagle dürfte sehr viel weiter, aber er hält einen Radius von max 20m um mich herum ein, meist deutlich weniger.
Lulu
 

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Rapunzel » So 15. Okt 2017, 16:00

Lulu hat geschrieben:Mein Beagle dürfte sehr viel weiter, aber er hält einen Radius von max 20m um mich herum ein, meist deutlich weniger.


Wow, erstaunlich für einen Beagle :verbluefft
Viele Grüße Rapunzel

Bild

Wer etwas wagt, kann verlieren. Wer nichts wagt, hat schon verloren!
Never change a running system...
Benutzeravatar
Rapunzel
Wild-Aufpäppler- und -Auswilderin
Wild-Aufpäppler- und -Auswilderin
 
Beiträge: 29660
Registriert: Sa 25. Mär 2006, 22:43
Wohnort: Oberpfalz
Hat sich bedankt: 0 Danke
Been thanked: 411 mal

Re: Entfernung - was dürfen Eure Hunde?

Beitragvon Eminenz&Zigge » So 15. Okt 2017, 16:04

Lulu hat geschrieben:Mein Beagle dürfte sehr viel weiter, aber er hält einen Radius von max 20m um mich herum ein, meist deutlich weniger.


Sei dankbar und laß es dabei! smile
Du bist sein Leben, seine Liebe, sein Führer. Treu und aufrichtig wird er Dein sein - bis zum letzten Schlag seines Herzens. Du schuldest ihm, Dich dieser Hingabe würdig zu erweisen.

Ute und Sonnenschein Biene
Bild
Benutzeravatar
Eminenz&Zigge
"Beminenz Bofrost Biene"
"Beminenz Bofrost Biene"
 
Beiträge: 42892
Registriert: Mo 15. Mär 2004, 16:53
Wohnort: Tor zur Welt
Hat sich bedankt: 55 mal
Been thanked: 377 mal

Vorherige

Zurück zu Man wird ja nur mal fragen dürfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast